Wie nehme ich schnell ab?

Wie nehme ich schnell ab? – schnell abnehmen durch weniger Kohlenhydrate!

“Wie nehme ich schnell ab?” ist eine Frage, die viele von uns beschäftigt. Das betrifft natürlich zum einen diejenigen, die einige Kilos mehr mit sich herumtragen und dieses Übergewicht dauerhaft verlieren möchten. Zum anderen gibt es aber auch solche Menschen, die während der Weihnachtsfeiertage oder bei ähnlichen Anlässen etwas zugenommen haben und schnell wieder auf ihr altes Gewicht heruntergehen möchten. In beiden Fällen ist diese Frage allerdings nicht ganz leicht zu beantworten. Nicht umsonst gibt es im Kreis der Ernährungswissenschaft schon seit vielen Jahren Streit darüber, wie Abnehmen und gesunde Ernährung tatsächlich funktionieren. In der letzten Zeit hat sich aber eine Abnehmmethode etabliert, die schon oft sehr gute Erfolge hervorbringen konnte. Diese Methode basiert auf der Reduktion von Kohlenhydraten, die mit einer Anregung des Fettstoffwechsels verbunden wird.

Wie nehme ich schnell ab? – Ernährungsprinzipien

Die zum Abnehmen sehr gut geeignete Methode basiert auf den Prinzipien der Trennkost. Diese Methode wird aber noch dadurch verfeinert, dass sie ein besonderes Augenmerk legt auf die Rolle der Kohlenhydrate. Neuere Erkenntnisse über den Fettstoffwechsel und die Methoden der Fettreduktion haben nämlich gezeigt, dass eine Reduktion der Kohlenhydrate beim Abnehmen sehr gute Ergebnisse hervorbringen kann. Der Vorteil an der Methode liegt darin, dass man nicht mehr hungern muss. Ganz im Gegenteil ist es sogar erforderlich, ausreichende Mengen zu essen, damit der Stoffwechsel weiterhin gut funktioniert. Die neue Art der Trennkost schreibt grundsätzlich vor, am Morgen Kohlenhydrate zu essen und zum Abend hin eiweißreicher zu werden. Wer allerdings schnell Gewicht verlieren möchte, sollte diese Abnehmtechnik etwas verändern. Um ein schnell sichtbares Ergebnis zu erzielen, sollte der Anteil der Kohlenhydrate in der täglichen Nahrung noch weiter abgesenkt werden. Ideal ist es, die Kohlenhydrate in diesem Fall gänzlich zu streichen. Wer damit nicht zurechtkommt (beziehungsweise es sich nicht zutraut), kann allerdings am Morgen Kohlenhydrate zu sich nehmen. Das Mittagessen und das Abendessen sollten dagegen ausschließlich aus Eiweiß und etwas Fett bestehen.

Was ist bei einem Diätplan zum schnellen Abnehmen zu vermeiden?

Wie bereits erwähnt ist die Basis für einen schnellen Verlust von überflüssiger Fettmasse die Einschränkung von Kohlenhydraten. Dies geschieht dadurch, dass die besonders kohlenhydrathaltigen Lebensmittel eingeschränkt werden müssen. Zu diesen Lebensmitteln zählen alle, die entweder viel Zucker oder viel Stärke enthalten. Klassischerweise sind das natürlich Süßigkeiten in jeder Form wie zum Beispiel Schokolade, Eis, Bonbons, Pralinen. Aber auch weniger ungesunde Dinge wie Honig oder Sirup verschiedener Art zählt zu dieser Kategorie. Die stärkehaltigen Lebensmittel, die hiermit gemeint sind, sind Nudeln, Brot, Reis und Kartoffeln. Bei den Nudeln und dem Brot betrifft es auch die Varianten mit Vollkorn. Denn auch diese enthalten sehr viele Kohlenhydrate, obwohl sie gesünder sind, als die Varianten mit weißem Mehl. Nicht zu vergessen ist in dieser Auflistung das Obst. Obwohl Obst sehr gesund ist und die Früchte viele verschiedene Nährstoffe enthalten, sind die meisten Sorten sehr zuckerhaltig. Das betrifft vor allem Bananen und andere sehr süße Früchte. Aber auch Obstsorten, die eher sauer schmecken, können trotzdem eine beträchtliche Menge Zucker enthalten. Wer Obst meidet, muss aber trotzdem keinen Verlust von Vitaminen, Mineralien und anderen wichtigen Nährstoffen befürchten. Die meisten Sorten von Gemüse sind nämlich erlaubt! Und wer täglich ausreichend Gemüse isst, bekommt alle für den menschlichen Körper wichtigen pflanzlichen Nährstoffe in ausreichender Menge und Form! Eine Ausnahme von der Erlaubnis für Gemüse gilt für Mais und Kartoffeln. Diese enthalten sehr viel Stärke (also Kohlenhydrate). Dies ist auch der Grund, warum sie oft nicht dem Gemüse zugerechnet, sondern bereits als Getreide betrachtet werden.

Mehr Informationen findest du hier!!

Was ist dann noch erlaubt?

Obwohl der Diätplan viele Einschränkungen enthält, gibt es selbstverständlich noch genügend Lebensmittel, die ohne Bedenken auch während einer Abnehmphase gegessen werden können. Zu beachten ist hierbei auch, dass das Verbot von Kohlenhydraten nur für eine besonders radikale Variante der neuen Trennkost gilt. Da das Abnehmen nicht nur schnell gehen soll, sondern in diesem Zusammenhang auch gilt: “Abnehmen leicht gemacht”, ist es natürlich auch durchaus möglich, zum Frühstück Kohlenhydrate zu essen. Wichtig ist nur, dass dies dann getrennt vom Eiweiß geschieht. Wer also am Morgen Appetit hat auf Lebensmittel der oben genannten Gruppen, sollte diese für sich essen und bis zum nächsten Essen ein paar Stunden warten. Davon einmal abgesehen sind alle Lebensmittel erlaubt, die keine oder nur sehr wenig Kohlenhydrate enthalten. Dies trifft zum einen auf Lebensmittel mit tierische Herkunft zu. Dazu zählen – neben Fisch und Fleisch – auch Käse und Eier. Bei Milchprodukten ist hingegen etwas Vorsicht angebracht. Milch an sich enthält zum Beispiel eine beträchtliche Menge an Milchzucker. Und wie dessen Name bereits zeigt, handelt es sich hier um Zucker und damit um Kohlenhydrate, die nicht erlaubt sind. Neben den tierlichen Produkten gibt es auch noch pflanzliche Eiweißquellen. Diese sind für die so gestaltete gesunde Ernährung leider weniger gut geeignet. Bohnen und andere Hülsenfrüchte wie Soja enthalten neben dem Eiweiß nämlich auch Kohlenhydrate, sodass bei ihnen das Trennkostprinzip nicht funktioniert.

Den Fettstoffwechsel mit Sport weiter anregen

Wer innerhalb kurzer Zeit abnehmen und seine persönliche Traumfigur (wieder-)haben möchte, kommt um sportliche Betätigung nicht ganz herum. Dies hat zwei Gründe: Zum einen verbraucht Sport natürlich auch Kalorien. Zum anderen regt Sport aber auch den körpereigenen Fettstoffwechsel an. Das bedeutet, dass Sport eine “Langzeitwirkung” hat. Auch in Ruhephasen läuft der Stoffwechsel viel schneller und funktioniert deutlich effektiver als vorher. Das hat zur Folge, dass selbst im Schlaf mehr Kalorien verbrannt werden. “Sport” bedeutet dabei auch nicht unbedingt Leistungssport. Jede Art von Bewegung fördert das Abnehmen. Wer vorher nur auf dem Sofa saß oder es sich anderweitig gemütlich gemacht hat, profitiert schon von einem flotten Spaziergang oder einem Besuch im Schwimmbad. Auch auf diese Weise kann also das Abnehmen leicht gemacht werden. Man kann also erkennen, dass die Frage: “Wie nehme ich schnell ab” eigentlich doch gar nicht so schwer zu beantworten war.

Mehr Informationen habe in diesen Video!!